Rechtsanwaltspartnerschaft

Semlitsch & Klobassa

 

  



Berufsstand

UMFASSENDE VERTRETUNGSBEFUGNIS
Als einziger umfassend rechtlich ausgebildeter Parteienvertreter ist der Rechtsanwalt berechtigt, vor allen Gerichten und Behörden, darüberhinaus aber auch in allen außerbehördlichen Angelegenheiten die Rechtsvertretung seiner Klienten zu übernehmen - kurz gefasst: Ihr Anwalt vertritt sie so gut wie in sämtlichen Belangen.

BERUFSSTAND MIT TRADITION
Die Wurzeln der Rechtsanwaltschaft reichen bis in das römische Rechtssystem der Antike zurück. Aber erst durch die im Jahre 1868 erlassene "Rechtsanwaltsordnung", die - natürlich in angepasster Form - auch heute noch gesetzliche Grundlage ihrer Berufstätigkeit ist, wurde eine "freie", das heißt von der Kontrolle staatlicher Institutionen unabhängige, Rechtsanwaltschaft mit eigener Standesorganisation und Disziplinarhoheit geschaffen.

UNABHÄNGIGE BERUFSAUSÜBUNG
Der Anwalt ist somit in seiner Berufsausübung vom Staat unabhängig, er hat allein die Interessen seines Klienten im Sinne des übernommenen Mandats zu wahren und ist entsprechend des besonderen Vertrauensverhältnisses zur Verschwiegenheit verpflichtet: Was sie ihrem Anwalt anvertrauen, bleibt auch vertraulich.